Teamer

Teamer/in sind Jugendliche aus unseren beiden Gemeinden Mittegroßefehn und Timmel.

Zurzeit besteht diese Gruppe aus 30 Personen, die jedes Jahr im Wandel ist, da einige einerseits in die Ausbildung oder ins Studium gehen und andererseits kommen frisch Konfirmierte nach.

Die Aufgaben der Teamer/in sind vielfältig: sie gestalten den Konfirmandenunterricht mit, d.h. sie sind bei jeder Unterrichtsphase mit dabei und fahren mit auf Konfifahrt nach Spiekeroog. Sie begleiten die Konfirmanden/innen bis zur Konfirmation und werben gleichzeitig für den Teamerkreis.

Desweiteren gestalten sie Jugendgottesdienste, helfen beim Gemeindefest und übernehmen einen Abend beim „lebendigen Advent“ mit.

Die Teamer/in werden fachmännisch auf spielerische Art und Weise auf ihre Aufgabe vorbereitet. In einem Workshop für frisch Konfirmierte: dem kirchenkreisweiten Team 4U.

Das sind 5 Abende zu Themen wie „Wie werde ich ein Teamer/in“ oder „Welchen Leitungsstil habe ich?“ oder „Wie wird mein Glaube sprachfähig?“ und andere. Der Kurs Team 4u findet bei uns in der Gemeinde statt. Er startet am 26. Juni.

Infos gibt es bei allen Diakonen, Pfarrämtern und beim Kreisjugenddienst in Aurich. 

Neue Sweatjacken für die Teamer

Der Kirchenkreisjugendkonvent (KKJK) hat ein neues Logo für die evangelische Jugend entwickelt und es auf Sweatjacken für die Teamerinnen und Teamer gedruckt.

Nicht nur das sie gut aussehen, sie wurden auch fair produziert und gehandelt.

Außerdem sponserte der KKJK 10€ pro Jacke und die Teamerinnen und Teamer gaben ihren Beitrag von 10€ dazu. Den Rest zahlte die Kirchengemeinde über den Jugendfonds.  

Ballsammelaktion für Tansania

Die Teamer/innen und ich, wenden sich heute mit einem besonderen Anliegen an Sie und Euch. Für den Mai schwebt uns eine Ballsammelaktion für Tansania vor. Dabei gehen wir eine Kooperation mit Tim Jost ein.

Nachdem Tim Jost einige Monate vor Ort in Tansania mitgewirkt hat, engagiert er sich nun ehrenamtlich von Deutschland aus für die die Sports Charity Mwanza, einem Projekt des Mwanza e.V.

Warum sammeln wir gebrauchte Bälle?

Bälle, die hier nicht mehr genutzt werden, können in Tansania noch über Monate Freude schenken. Viele Mannschaften/Vereine haben dort nur 1-3 Bälle zur Verfügung, da lange gespart werden muss, damit ein neuer Ball gekauft werden kann. Auch das Flicken von kaputten Bällen ist üblich. Wir wollen daher in Zusammenarbeit mit den regionalen Sportverbänden in der Region Mwanza (ca. 3 Mio. Einwohner) flächendeckend Bälle verteilen. So bekommen mehr Kinder und Jugendliche Zugang zum Vereinssport, was in Tansania keine Selbstverständlichkeit ist. Zudem planen wir mit den von uns nach Tansania gebrachten Bällen nach Nutzung ein Upcycling/Recycling-Projekt.

Wie ihr uns mit gebrauchten und sogar kaputten Bällen helfen könnt!
Ganz wichtig:Wir nehmen jeden Ball, der entbehrlich ist. Egal, ob alt oder neu. Egal, ob platt oder aufgepumpt. Egal, ob intakt oder mit Loch (dann können wir das Loch flicken bzw. die Blase tauschen). Egal ob aus eurem Ballschrank oder dem Keller zu Hause. In unserer Ballsammelaktion würden wir gerne mehrere Tausend Basketbälle, Fußbälle und Volleybälle sammeln. Gesammelt werden die Bälle in Kartons, die bei uns in den jeweiligen Kirchtürmen stehen.

Wir ihr uns noch weiterhelfen könnt:

Unterstützt die Aktion weiter, indem ihr unseren Flyer  via Mail oder Social Media teilt.

Was ist die Sports Charity Mwanza?
Die Sports Charity ist ein gemeinnütziges deutsch-tansanisches Entwicklungsprojekt. Wir fördern den systematischen Ausbau der vier populärsten Mannschaftssportarten im Land: Fußball, Volleyball, Basketball und Netball. Unser Ziel ist es, eine nachhaltige Infra- und Vereinsstruktur in Mwanza aufzubauen: Mit Mannschaften von jung bis alt über unterschiedliche Sportarten und Geschlechter hinweg. Gemeinsam mit der lokalen Verwaltung bauen wir Sportstätten, fördern Vereinsgründungen und bilden gemeinsam mit den lokalen Sportverbänden ehrenamtliche Trainer sportlich und pädagogisch aus. Mehr über unser Projekt erfahrt ihr auf unserer homepage:

www.scmwanza.org

In dem You tube Video seht ihr die Sammelaktion vom vergangendem Jahr aus Cloppenburg: Dankesvideo Vereinaktion 2020

Wir hoffen sehr, dass ihr die Aktion unterstützt und mitsammelt. Auch wenn uns mehr als 6000 Kilometer trennen.

Oltmann Buhr